Wir erheben unsere Stimme!

Vorwärts, all ihr jungen Leute!
Begnügt Euch nicht damit, die Dinge hinzunehmen wie sie sind.

Ihr braucht sie nur mutig anzugreifen!. Unterwerft Euch nie dem Misslingen. Lasst Euch nicht abspeisen mit Erfolg und Anerkennung für Eure Person allein.

Ihr werdet Irrtümer jeder Art begehen, aber solange IHR groß denkt, wahrhaftig bleibt und angreift, werdet ihr die Welt nicht zu Schaden bringen oder ernsthaft gefährden.

Sie ist dazu gemacht, dass die Jugend sie begehrt und gewinnt.

JugendDies sind die Worte die Winston Churchill im Alter von 25 Jahren an die Jugend richtete. Doch was bedeuten für uns diese Zeilen voller mutiger Aufforderungen? Wo stehen wir? Wo gehen wir hin? Was wollen wir? Wer sind wir?

Lasst uns diesen Text als Vorbild nehmen, es liegt an uns die Zukunft zu bestimmen. Uns wird immer vorgeworfen, dass uns die Zukunft unserer Heimat nicht am Herzen liegt, dass wir uns unsere Meinung nicht selber bilden können und auch deswegen nicht zu Wahlen gehen. Das Interesse von uns Jugendlichen an der Politik wäre nur gering. Wir können nicht für uns selbst reden. Aber NEIN! Im Gegenteil, unsere Meinung und unser Interesse sind groß. Wir haben unsere eigene Meinung! Wir haben das Interesse! Wir wollen mitbestimmen! Es liegt an uns, den Jugendlichen, den Kurs für unsere Zukunft zu bestimmen. Gemeinsam können wir jetzt neue Segel setzen in eine freie Welt, voller Nachhaltigkeit und Wertschätzung anderen gegenüber! Wir haben den Drang und den Mut zur Erneuerung um eine gute Zukunft zu gestalten. Erhebt Eure Stimme und lasst alle wissen, dass wir etwas bewegen können. Tragt Eure Meinung und Eure Ideen in die Welt und zeigt, dass ihr den Mut und den Willen dazu habt alles zu verändern und Österreich neu zu gestalten. Zeigen wir Ihnen offen unser Gesicht, dass wir willens sind für eine gute Sache zu streiten.
Welches Gefühl werden wir dann haben, wenn wir jetzt wieder die Chance ergreifen und für unsere Rechte eintreten und für unsere Freiheit kämpfen. Setzen wir jetzt dem Stillstand in der Politik ein Ende. Schreiben wir die Geschichte für uns neu.

Gemeinsam können wir Arbeitsplätze schaffen! Zusammen können wir der Jugend wieder Wertschätzung entgegenbringen! Verbunden können wir einen Zusammenhalt aller Generationen schaffen! Sichern wir jetzt unsere Pensionen, schenken wir der nächsten Generation eine Heimat in der es sich zu leben lohnt. Halten wir den derzeitigen Problemen stand und lösen sie. Lasst uns mitreden und hört unsere Ideen an. Wir sind bereit für den Kampf, aber wir schenken jedem Wertschätzung und hassen nicht. Leiten wir eine neue Ära ein, denn nur als Gemeinschaft sind wir vollkommen.

Also auf! Jugend von Wolfsberg, lasst uns unsere Stimme erheben! Beginnen wir den Kampf um unsere Zukunft am 1. März bei der Gemeinderatswahl in Wolfsberg! Wir haben die Macht zu verändern!